Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Welche Fragen werden beim Notruf 112 gestellt?

Notruf 112Machen Sie klare und deutliche Angaben!

Nachfolgende Angaben sind für die Zentrale Leitstelle für Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst besonders wichtig:


Wo befinden Sie sich?

Geben Sie eine möglichst exakte Standortangabe, selbst bei Verbindungsproblemen/-störungen ist die Leitstelle nun in der Lage, auf diesen Notfall zu reagieren.

Orientieren Sie sich, denn hier sind exakte Angaben zwingend notwendig. Machen Sie möglichst genaue Angaben über den Notfallort: Ort, Straße, Hausnummer, Fabrikgebäude, Zufahrtswege, Stockwerk usw.

Warten Sie auf Rückfragen!

Alle weiteren relevanten Informationen werden vom geschulten Personal der Leitstelle gezielt abgefragt. Bitte legen Sie daher erst dann auf, wenn dort alle wichtigen Informationen vorliegen und das Gespräch seitens der Leitstelle beendet wurde!

Meist sind für den Einsatz des Rettungsdienstes und der Feuerwehrweitere Informationen von Bedeutung, wonach Sie gefragt werden.

Zum Beispiel:

  • Was ist genau geschehen?

  • Wie viele Personen sind betroffenen?

  • Welche Verletzungen/ Symptome liegen vor (ist die betroffene Person ansprechbar?) und besteht Lebensgefahr?

Ggf. erfolgen durch das Leitstellenpersonal auch telefonische Hilfestellungen bzw. unterstützende Anleitungen.


Haben Sie keine Angst, Sie können nichts falsch machen: In den Leitstellen treffen Sie auf professionell geschultes Personal, die alle Fragen stellen die dort benötigt werden. Man muss also kein Gedicht mit 5W`s - aufsagen.

Auch werden Sie in Notsituationen meist nicht alleine gelassen, da die Leitstellen auch tel. Anleitung und Unterstützung geben können.

Notfruffax

NotfruffaxDas nachfolgende Notruf-Fax als Serviceleistung für körper-, hör- und sprachbehinderte Menschen können Sie ausfüllen und an die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr (ILS) senden.

Fax.: 0761 / 201-3399

Wichtige Telefonnummern

 Telefonnummer
Notruf Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst112
Notruf Polizei110
Polizeirevier Breisach07667 / 9117-0
Rufnummer Krankentransport19 222
Rufnummer Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
(außerhalb der regulären Sprechzeiten der Arztpraxen)
116 117
Rufnummer Zahnärztlicher Notfalldienst
(an Wochenenden und Feiertagen)
01803 / 222555-70
Gift Notruf Freiburg0761 / 19 240
Bauhof der Gemeinde March07665 / 422-9652
Wassermeister Gemeinde March0172 / 7615161
Führungskräfte der Feuerwehr MarchWeb
Feuerwehrgerätehaus Feuerwehr March07665 / 400406
 

Was passiert jetzt?

  • Der Disponent nimmt den Notruf entgegen
  • Wenn klar ist welche Feuerwehr mit welchen Fahrzeugen ausrücken muss, erfolgt die Alarmierung über Funk. Ähnlich wie beim Verkehrsfunk im Radio, werden durch ein entspr. Funk-Signal die betreffenden
    Empfänger „laut“ geschaltet, sodass die Alarm-Durchsage (oder auch der Alarm-Text) abgehört oder abgelesen werden kann.
  • Die Angehörigen der Feuerwehr tragen zu jeder Zeit an jedem Ort sogenannte Funkmeldeempfänger (Piepser) bei sich. Diese geben dann ein Alarmsignal von sich.
  • Die Mannschaft begibt sich nun mit der gebotenen Eile aber unter Einhaltung der StVO (bestimmte Ausnahmen sind zulässig) zum Feuerwehrhaus, wo die Einsatzkleidung angelegt und die Fahrzeuge besetzt werden.
  • Mannschaft und „Gerät“ sind auf der Anfahrt zur Einsatzstelle
  • Dort angekommen kann mit der Arbeit begonnen werden.