Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Notruf 112

Notruf 112Machen Sie klare und deutliche Angaben!

Nachfolgende Angaben sind für die Zentrale Leitstelle für Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst besonders wichtig:


Wo ist es passiert?Ort, Straße, Hausnummer, markante Örtlichkeit
Was ist passiert?z.B. Brand, Verkehrsunfall, Gefahrgutunfall
Wie viele Verletzte?Anzahl Verletzte, und Besonderheiten (eingeklemmte Person, Person in Gefahrenzone)
Wer meldet den Notfall?Vorname, Name, Ort, Straße, Hausnummer
Warten auf Rückfragen!Das Notrufgespräch ist nur von der Leitstelle zu beenden!

Notfruffax

NotfruffaxDas nachfolgende Notruf-Fax als Serviceleistung für körper-, hör- und sprachbehinderte Menschen können Sie ausfüllen und an die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr (ILS) senden.

Fax.: 0761 / 201-3399

Wichtige Telefonnummern

 Telefonnummer
Notruf Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst112
Notruf Polizei110
Polizeirevier Breisach07667 / 9117-0
Rufnummer Krankentransport19 222
Rufnummer Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
(außerhalb der regulären Sprechzeiten der Arztpraxen)
01805 / 19292-320
Rufnummer Zahnärztlicher Notfalldienst
(an Wochenenden und Feiertagen)
01803 / 222555-70
Gift Notruf Freiburg0761 / 19 240
Bauhof der Gemeinde March07665 / 422-9652
Wassermeister Gemeinde March0172 / 7615161
Führungskräfte der Feuerwehr MarchWeb
Feuerwehrgerätehaus Feuerwehr March07665 / 400406
 

Was passiert jetzt?

  • Der Disponent nimmt den Notruf entgegen
  • Wenn klar ist welche Feuerwehr mit welchen Fahrzeugen ausrücken muss, erfolgt die Alarmierung über Funk. Ähnlich wie beim Verkehrsfunk im Radio, werden durch ein entspr. Funk-Signal die betreffenden
    Empfänger „laut“ geschaltet, sodass die Alarm-Durchsage (oder auch der Alarm-Text) abgehört oder abgelesen werden kann.
  • Die Angehörigen der Feuerwehr tragen zu jeder Zeit an jedem Ort sogenannte Funkmeldeempfänger (Piepser) bei sich. Diese geben dann ein Alarmsignal von sich.
  • Die Mannschaft begibt sich nun mit der gebotenen Eile aber unter Einhaltung der StVO (bestimmte Ausnahmen sind zulässig) zum Feuerwehrhaus, wo die Einsatzkleidung angelegt und die Fahrzeuge besetzt werden.
  • Mannschaft und „Gerät“ sind auf der Anfahrt zur Einsatzstelle
  • Dort angekommen kann mit der Arbeit begonnen werden.